froebelweb.de

1782; 21.4. in Oberweißbach/Thür. geboren
1783; 7. 2. Tod der Mutter
1789 - 1796 Besuch der Elementarschule (ab 1792 Stadtilm)
1797 - 1799 Forst - Geometerlehre in Hirschberg/Saale
1799 - 1801 Studium der Naturwissenschaften in Jena
1801 - 1805 Tätigkeiten in Forst- und Landwirtschaft
1805 - 1806 Lehrer an der Pestalozzi - Musterschule (Frankfurt/M.); im Herbst erster Aufenthalt bei Pestalozzi in Yverdon
1806 - 1811 Hauslehrer bei Familie v.Holzhausen in Frankfurt/M.
1808 - 1810 Aufenthalt in Yverdon als Schüler Pestalozzis
und Hofmeister der 3 Söhne der Familie v. Holzhausen
1811 - 1813 weitere Studien in Göttingen und Berlin (u.a. als Hörer Fichtes)
1813 - 1814 Teilnahme am Befreiungskampf gegen Napoleon in Lützows Freikorps
1814 - 1816 Assistent am Mineralogischen Institut der Universität Berlin bei Prof. Weiß
1816; 13.11. Gründung der "Allgemeinen deutschen Erziehungsanstalt" in Griesheim/Thür.
1817; Juni Verlegung der Anstalt nach Keilhau
1818; 11.9. Heirat in Berlin mit Wilhelmine Henriette Hoffmeister (die Ehe bleibt kinderlos)
1820 Erste Keilhauer Werbeschrift "An unser deutsches Volk"
1821 - 1823  vier weitere Keilhauer Werbeschriften
1826 literarisches Hauptwerk "Die Menschenerziehung" sowie die Wochenschrift "Die erziehenden Familien" erscheinen
1828/29 Plan einer Volkserziehungsanstalt bei Meiningen (HELBA-Plan, nicht verwirklicht)
1831 Übersiedlung in die Schweiz; Eröffnung einer Erziehungsanstalt in Wartensee bei Luzern
1833 Übersiedlung der Anstalt nach Willisau; "Grundzüge der Menschenerziehung" erscheinen
1835  Leitung des Waisenhauses Burgdorf
1836 "Erneuung des Lebens erfordert das neue Jahr 1836"
1837 Beginn der Herstellung von Spielmaterial in Blankenburg
1838-1840 Zeitschrift "Ein Sonntagsblatt für Gleichgesinnte"
1839  

Vortragsreisen nach Dresden und anderen Orten; Tod der Ehefrau;

"Spiel- und Beschäftigungsanstalt" (ab 1840 Kindergarten) in Blankenburg gegründet

1840; 28. 6. Gründung des "Allgemeinen deutschen Kindergartens" im Blankenburger Rathaussaal
1842 Kindergärtnerinnenkurse in Blankenburg
1843 - 1849 weitere Schriften und Vortragsreisen insbesondere zur Popularisierung des Kindergartens
1849       Übersiedlung nach Bad Liebenstein/Thüringen
1850; Mai 

im Mai: Umzug nach Schloss Marienthal bei Bad Liebenstein und Gründung der ersten Schule  zur Ausbildung von Kindergärtnerinnen;

"Ein Einigungsblatt für alle Freunde der Menschenbildung" erscheint; Spielfest auf dem Altenstein am 4. August

1851   

Heirat mit Louise Levin 23.August;

Kindergartenverbot in Preußen und in anderen Staaten; Ende September: Pädagogenversammlung in Bad Liebenstein;

"Zeitschrift für Friedrich Fröbels Bestrebungen"

1852; 3.6. Teilnahme an der allgemeinen deutschen Lehrerversammlung in Gotha
1852; 21. Juni Tod in Marienthal

Anmeldung

Anmeldung für geschlossene Benutzergruppe (nur für 'Vereinsinterna')